Dienstag • 19. Oktober
Debatte
28. Oktober 2020

Baptisten in Norwegen streiten sich über Homosexualität

Gleichgeschlechtliche Ehen sind in Norwegen seit 2009 gesetzlich anerkannt. Symbolfoto: pixabay.com
Gleichgeschlechtliche Ehen sind in Norwegen seit 2009 gesetzlich anerkannt. Symbolfoto: pixabay.com

Oslo (idea) – Die Baptisten in Norwegen streiten sich über den Umgang mit Homosexuellen. Anlass ist die Wahl einer lesbischen Frau bereits vor zwei Jahren in den Vorstand einer freikirchlichen Gemeinde. Der Streit darüber droht den Bund zu spalten, berichtet das Online-Nachrichtenmagazin Evangelical Focus. Wie es heißt, hat die Baptistengemeinde von Baerum (bei Oslo) 2018 die Frau in ihr Leitungsgremium berufen. Sie ist mit einer anderen Frau verheiratet. Gleichgeschlechtliche Ehen sind in dem Land seit 2009 gesetzlich anerkannt.

An der Berufung stößt sich das theologisch konservative Netzwerk „Veien Videre“ (Der Weg nach vorn) innerhalb der Kirche, zu dem 15 Pastoren ...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • 3. November US-Wahl: Trump oder Biden?
  • US-Wahl Amerika zerfetzt sich – Letztlich geht es um das Recht zu leben
  • Kommentar Erneuerung und klare Ausrichtung auf Christus
  • Alleinstehende Das Leben als Fest feiern
  • Islamismus Der Terror war nie weg
  • mehr ...
Favoriten
  • Meistgelesen
ANZEIGE