Dienstag • 19. Oktober
Bericht
28. Oktober 2020

„Ich habe es nicht bereut“

Seit 100 Jahren gibt es in Bayern die Polizeiseelsorge. Ihr Motto: „Gott der Herr ist Sonne und Schild“ (Psalm 84,12). Auch der evangelische Pfarrer Matthias Herling begleitet Polizeischüler, Streifenpolizisten und Dienststellenleiter im Berufsalltag. Ein Bericht von idea-Redakteurin Romy Schneider.

Vielleicht war es ja ein Fingerzeig Gottes, sagt Matthias Herling und schmunzelt. Vor knapp zehn Jahren liest der damalige Gemeindepfarrer in Hof das Stellengesuch für den Posten des landeskirchlichen Beauftragten für die evangelische Polizeiseelsorge in Nürnberg. Seit einiger Zeit denkt er über einen beruflichen Wechsel nach. Eine kleine Blaulichtkarriere kann der ausgebildete Rettungsassistent und Notfallseelsorger vorweisen. Herling bewirbt sich und bekommt die Stelle. Am 13. September 2010 wird er offiziell in sein Amt eingeführt. Er ist einer von fünf hauptamtlichen evangelischen Seelsorgern. Mit ihren katholischen Kollegen arbeiten sie in regionalen Teams zusammen. Sein Büro ...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • 3. November US-Wahl: Trump oder Biden?
  • US-Wahl Amerika zerfetzt sich – Letztlich geht es um das Recht zu leben
  • Kommentar Erneuerung und klare Ausrichtung auf Christus
  • Alleinstehende Das Leben als Fest feiern
  • Islamismus Der Terror war nie weg
  • mehr ...
Favoriten
  • Meistgelesen
ANZEIGE